Sample Data-Articles

Fantastische Platzierungen, mit vier Mannschaften vier „Treppchenplätze“ erreicht.

 

Am sonnigen Sonntag traten vier Mannschaften des TV Bürstadt beim diesjährigen Gau-Mannschaftswettkampf im Gerätturnen weiblich in der TSG Halle in Bürstadt an

 

Mit über 240 Mädchen in verschiedenen Altersklassen war ein gemischtes Starterfeld  mit unterschiedlichen Pflichtübungen an den Geräten Sprung, Barren/Reck, Balken und Boden am Start. Für einige Mädchen war es der 1. Wettkampf und somit die Aufregung sehr groß. Die Bedingungen waren vom ausrichtenden Verein (TSG Bürstadt) hervorragend gegeben. Im Wettkampf, Jahrgang 2012 und jünger, gingen vom TV Bürstadt Sofia Carlino, Frida Engert, Magdalena Molitor und Holly Werle an den Start. Als jüngste Mannschaft bewiesen sie ihre Turntalente und erreichten mit großer Freude den dritten Platz. In der nächsten Altersklasse neun Jahre und jünger turnten vom TV Bürstadt Eva Deckenbach, Aulona Ferati, Maria Herpel, Lina Lamade, Svea Marsch und Hanna Ohl. Martha Engert konnte krankheitsbedingt leider nicht turnen. An allen vier Geräten zeigten sie ihre perfekt eingeübten Übungen und erzielten somit viele Punkte. Mit einem ersten Platz hatte allerdings niemand gerechnet. Der Jubel war groß. Stolz präsentierten sie ihre Medaillen auf dem Siegertreppchen. Hier erreichte Eva Deckenbach unter 38 Teilnehmern den 1. Platz in der Einzelwertung. Bei den nächst schwierigeren Übungen im Jahrgang 2010 und jünger turnten Payton Brenner, Veronica Carlino, Nuri Colditz, Vanessa Sanchez Rivero und Chiara Wilke. Nach dem ersten Gerät konnte man schon deutlich sehen, daß die Mannschaft einen der vorderen Plätze erzielen wird. Mit einem zweiten Platz bei neun Mannschaften haben sie somit ihr „Treppchenziel" erreicht. Über einen weiteren dritten Platz konnten sich Lee Ann Keinz, Mia Lamade, Efi Moumtzi, Charlotte Winkenbach und Nina Ziegelschmid freuen. Im Wettkampf Jahrgang 2006 und jünger zeigten auch sie  ihre Turnübungen an vier verschiedenen Geräten. Somit waren alle Turnerinnen, Fans und Trainer des TV Bürstadt glücklich und zufrieden. Einen besonderen Dank gilt unseren Kampfrichtern für ihren Einsatz.

BREITENSPORT CÄCILIA SIEGLER BIETET SEIT 30 JAHREN „TURNEN FÜR ÄLTERE“ BEIM TV BÜRSTADT AN

Auch mit 87 noch voller Energie

LAUFEN TV UND TSG LADEN ZUM 44. MAL ZUM SPORTLICHEN WETTSTREIT AN SILVESTER

Teilnehmerrekord im Bürstädter Wald

 

Bilder: Südhessen Morgen

BÜRSTADT.Zum 44. Mal trafen sich im Bürstädter Wald Läufer, Walker und Nordic Walker zum Silvesterlauf. Unter ihnen auch Richard Schleißmann – einer der Gründungsväter der Veranstaltung, die die TSG Bürstadt ins Leben gerufen hat und nun seit zehn Jahren zusammen mit dem TV ausrichtet.

„Wir kamen vor 44 Jahren von einem Silvesterlauf aus Griesheim bei Darmstadt zurück“ erzählte der rüstige Senior im Gespräch mit unserer Zeitung. „Wir dachten uns, warum machen wir das eigentlich nicht bei uns?“, berichtete er weiter. Auch wenn sie morgens in Griesheim bereits ihr Laufpensum absolviert hatten, schnürten die Athleten der Turn- und Schwimmgemeinde am Silvesternachmittag noch einmal die Laufschuhe und liefen locker und entspannt durch den Bürstädter Wald. Von Jahr zu Jahr kamen immer mehr Teilnehmer dazu. 

 
 
 
 

Andreas Röß, Vorsitzender des TV Bürstadt und seit zehn Jahren Kooperationspartner der TSG, berichtete von insgesamt 207 Teilnehmern bei der 44. Auflage. Diese konnten zwischen drei unterschiedlich langen Strecken wählen. Über befestigte Waldwege liefen geübte Läufer die Zehn-Kilometer-Strecke. Andere Läufer, Walker und Nordic Walker entschieden sich für eine 2,5 Kilometer lange Runde oder atmeten frische Luft ein auf der Fünf-Kilometer langen Strecke. Unter den Teilnehmern waren auch Stadtlauf-Moderatorin Kerstin Stadtmüller, CDU-Fraktionsvorsitzender Jürgen Eberle und SPD-Urgestein Hans-Georg Gött. Auch Magistratsmitglied Herbert Röchner wollte beim Silvesterlauf noch einmal etwas für seine Fitness tun.

Während die „guten Geister der beiden Vereine“ als Helferteam um die Vorbereitungen für die Rückkehrer sorgten, Glühwein erwärmten und Tee vorbereiteten, kümmerte sich TSG-Oberturnwartin Martina Sänger um das leibliche Wohl. Neben frischen Brezeln schnitt sie unter dem schützenden Dach der Grillhütte die „Wickel“ auf. Von Bäckermeister Andreas Blüm angeliefert, schmeckte das Hefegebäck sichtlich. Ohne Startgeld angetreten, „fütterte“ so mancher Teilnehmer danach nur zu gerne die aufgestellte Spendenbox. Fell

 Hessischer Vizemeister-Titel für Bürstädter Turner 

Starke Leistungen am Pauschenpferd

 

Der diesjährige Ausrichter für die Hessischen Mannschaftsmeisterschaften und Mannschaftsfinalwettkämpfe war die TG Biblis. Mit einer sehr guten Geräteausstattung und einer top Organisation fühlten sich die Turner vom TV Bürstadt sehr heimisch. Der TV beteiligte sich mit einer starken Mannschaft im Finalwettkampf P4-P6 der Elfjährigen und jünger. Für die TV Turner war es das erste Jahr an dem sie bis P6 turnen durften. In der Bürstädter Mannschaft starteten Akim Arslan, Noah Buhr, Ben Ohl, Julian Reis und Daniel Weibert. Sie begannen fehlerfrei am Boden und erturnten sich hier 43,10 Punkten. Weiter ging es in der olympischen Reihenfolge mit dem Pauschenpferd. Hier erreichten sie mit 42,40 Punkten das beste Ergebnis aller Mannschaften in dieser Wettkampfklasse. Ben Ohl erturnte sich die Höchstwertung von 14,70 Punkten. An den Ringen turnten die Bürstädter ebenfalls sehr stark und konnten mit 44,35 Punkten das zweitbeste Ergebnis erreichen.  

Nach drei geturnten Durchgängen lagen sie somit auf dem 1. Platz. Am Sprung turnten alle TV'ler einen Handstandüberschlag und erreichten 42,75 Punkten, das drittbeste Ergebnis an diesem Gerät. Die Turner aus Bad Homburg zeigten hier technisch besser geturnte Überschläge und konnten somit die Führung übernehmen. Spannend ging es weiter an den Barren. Ben Ohl erturnte hier die Höchstwertung von 15,20 Punkten. Mit einer Gesamtpunktzahl von 43,25 Punkten blieben die Bürstädter weiterhin auf Platz 2. 

 

Das letzte entscheidente Gerät war das Reck. Noah Buhr zeigte hier zum ersten Mal die anspruchsvolle Übung der P6 am Hochreck. Er erturnte für den TV die höchste Wertung von 14,45 Punkten. Mit 14,40 Punkten von Ben Ohl und 14,00 Punkten von Julian Reis kamen sie am Reck auf insgesamt 42,85 Punkten. Nach einem spannenden Wettkampf und mit einer Gesamtpunktzahl von 258,70 Punkten freuten sich die Bürstädter TV-Turner über den Vizemeistertitel im Landesfinalwettkampf hinter den Turnern von Bad Homburg mit 262,50 Punkten. In der Einzelplatzierung wurde Ben Ohl 2., Noah Buhr 6., Julian Reis 7., Akim Arslan 16. und Daniel Weibert 36. von insgesamt 74 Turnern. Allen Herzlichen Glückwunsch. Der Bürstädter Turner Moritz Rau turnte, wie bereits schon im letzten Jahr, für den TSV Auerbach in dem Wettkampf P5-P8, 15 Jahre und jünger im Hessischen Mannschaftslandesfinalwettkampf. Moritz konnte mit 89,80 Punkten die meisten Punkten zum Mannschaftsergebnis beitragen. Die Mannschaft vom TSV Auerbach erreichte den 5. Platz. Moritz erturnte sich in der Einzelwertung den 7. Platz.

 

 

 

Bei der Premiere auf Erfolgskurs, 

SPORT KNAPP 200 TEILNEHMER BEIM MARTINS-CROSSLAUF IN BÜRSTADT / UNTERSCHIEDLICHE STRECKEN IM ANGEBOT / HINDERNISSE FORDERN LÄUFER

 

BÜRSTADT.Gute Wettkampfstimmung und eine Atmosphäre des „Dabei sein ist alles!“ bestimmten den ersten Martins-Crosslauf des TV Bürstadt. Dieser lockte knapp 200 Teilnehmer an, die in verschiedenen Altersklassen sowie Entfernungen an den Start gingen. Hierbei absolvierten die motivierten Läufer nicht nur Runden im Leichtathletikstadion, sondern gingen richtig „auf Piste“. Denn beim Crosslauf gab es abwechslungsreiche Strecken, die über verschiedene Untergründe gingen und bei denen Hügel zu bewältigen waren.

 

Drei Strecken hatte sich das TV-Team, allen voran Markus Beck, für die Teilnehmer überlegt. „Schon die Anmeldungen liefen gut, wir waren positiv überrascht“, sagte Levin Held vom TV. Vorsitzender Andreas Röß teilte den Besuchern mit, dass sich genau 191 Jungen, Mädchen, Frauen und Männer für den 1. Martins-Crosslauf angemeldet hätten. Für den TV schon ein „erster Rekord“. .... mehr  © Südhessen Morgen, Dienstag, 13.11.2018

 

 

 

 

Streck

TV-Turner erreichen die Qualifikation für Hessischen Mannschaftsmeisterschaften mit 28,6 Punkten Vorsprung

Wie bereits im letzten Jahr, gab es im Gerätturnen der Turner eine Kooperation zweier Turngaue. Der Turngau Bergstraße und der Turngau Rhein-Main richteten in der Weststadthalle in Bensheim die Gau-Mannschaftsmeiserschaften aus. Mit insgesamt 122 gemeldeten Turner stellten sich alle Verantwortlichen bereits auf einen langen Wettkampfdurchgang ein. Dank zweier Gerätebahnen und schnell  wertenden Kampfrichtern war der Wettkampf bereits nach 2 ½ Stunden vorbei und die Siegerehrung konnte durchgeführt werden.

 

Der TV Bürstadt beteiligte sich mit einer starken Mannschaft im Finalwettkampf P4-P6 der Elfjährigen und jünger. Für die TV Turner war es das erste Jahr an dem sie bis P6 turnen durften. Sie begannen fehlerfrei am Barren und konnten somit das 1. Gerät für sich entscheiden. Ben Ohl erturnte hier die Tageshöchstwertung von 15,60 Punkten. Die nachfolgenden Geräte Reck, Boden, Pauschenferd, Ringe und Sprung verliefen ebenfalls ohne Sturz und fast fehlerfrei. Somit konnten die Bürstadter alle Geräte für sich entscheiden. Mit einer Gesamtpunktzahl von 264,00 Punkten und 28,60 Punkten Vorsprung gewannen die jungen Turner des TV Bürstadt die Gau-Mannschaftsmeisterschaft vor der DJK Bensheim mit 235,40 Punkten. Der TV Gorxheim erreichte mit 227,10 Punkten den dritten Platz. Rang 4 belegte SKG Roßdorf mit 216,40 Punkten. Somit hat sich die Mannschaft vom TV Bürstadt für die Hessischen Mannschaftsmeisterschaften in Biblis am 1./2. Dezember 2018 qualifiziert.

Die ersten fünf Einzelplatzierungen gingen ebenfalls an die TV Turner. Ben Ohl wurde 1., Noah Buhr 2., Julian Reis 3., Akim Arslan 4. und Daniel Weibert 5. Allen Herzlichen Glückwunsch. Der Bürstädter Turner Moritz Rau turnte, wie bereits schon im letzten Jahr, für den TSV Auerbach in dem Wettkampf P5-P8, 15 Jahre und jünger. Diese Mannschaft hat sich ebenfalls für die Hessischen Mannschaftsmeisterschaften qualifiziert. Moritz konnte mit 94,45 Punkten die meisten Punkten zum Mannschaftsergebnis beitragen und wurde somit erster in der Einzelwertung. Die Trainerin Ulrike Richter war mit dem Abschneiden Ihrer Turnjungs hochzufrieden und hofft nun auf einen guten Wettkampf bei den Hessischen Mannschaftsmeisterschaften.

TV-Turnerinnen super erfolgreich

Mit zwei ersten Plätzen bei Gaumannschaftsmeisterschaften die Qualifikation für den Regionalentscheid erreicht

 

 Zeigten bei den Gaumannschaftsmeisterschaften beeindruckende turnerische Leistungen: Die Turnerinnen des TV Bürstadt. 

BÜRSTADT – In der Weststadthalle in Bensheim fanden am vergangenen Sonntag die Gaumannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen weiblich statt. Morgens beim Qualifikationswettkampf für den Regionalentscheid waren für den TV Bürstadt in der Leistungsklasse P5/P6, Lee-Ann Keinz, Efi Moumtzi und Charlotte Winkenbach am Start. Als Mannschaft mit nur drei Turnerinnen zeigten sie an allen vier Geräten ihre Übungen ohne Stürze und konnten sich somit für den Regionalentscheid im September qualifizieren. Charlotte turnte ihre Schwebebalken und Bodenübung als Mannschaftsbeste. Lee-Ann und Efi konnten am Barren und Sprungtisch mit guten Wertungen punkten. Die zweite Mannschaft des TV Bürstadt turnte mit Charlotte Heiderich, Elisa-Marie Horlé, Hannah Röper, Anna Röß sowie Emilia und Franziska Staab. In diesem Qualifikationswettkampf lieferten die Mädels im Kür-Wettkampf LK3 an allen vier Geräten unschlagbare Leistungen. Ihre höchsten Wertungen erhielten sie am „Zitterbalken“, an dem jede Turnerin eine perfekte Übung ohne Sturz zeigte. Am Boden erhielten sie von den Kampfrichtern für ihre Kürübungen mit Musik hohe Punktzahlen, die Zuschauer belohnten diese mit viel Applaus. Am Sprungtisch und am Stufenbarren konnten sie für ihren Sieg auch nichts mehr verlieren. Mit einem großen Punkteabstand zum Zweiten geht es zum Regionalentscheid nach Wald-Michelbach. Ein toller Erfolg! Beim Wettkampf der Leistungsklasse IV turnte Katharina Keltjens vom TV Bürstadt in der Mannschaft der SG Wald-Michelbach. Sie erreichte in ihrem Wettkampf den zweiten Platz in der Einzel- und Mannschaftswertung und qualifizierte sich mit ihrer Mannschaft auch für den Regionalentscheid.

Mittags beim Rahmenwettkampf turnten im Jahrgang 2008 und jünger zwei Mannschaften des TV Bürstadt. Auf den ersten Platz kamen Payton Brenner, Veronica Carlino, Nuri Colditz, Vanessa Sanchez Rivero, Chiara Wilke und Theresia Yuece. Am Sprungtisch konnte Vanessa einen perfekten Überschlag in die Rückenlage turnen. Veronica erhielt die höchste Wertung für ihre perfekte Barrenübung. Insgesamt wurde Payton Siegerin in der Einzelwertung bei neununddreißig Turnerinnen. Die zweite Mannschaft in dieser Altersklasse belegte einen guten sechsten Platz. Es turnten, Eva Deckenbach, Martha Engert, Sveamarie Marsch und Anna Schöker.

Im jahrgangsoffenen Wettkampf turnte die noch sehr junge Mannschaft mit Aileen Heiser, Mia Lamade, Anastasia Senczek, Laura und Nina Ziegelschmid gegen zum Teil zwanzigjährige Turnerinnen. Trotzdem zeigten sie an allen vier Geräten ihre fleißig einstudierten Übungen. Wieder konnte der TV Bürstadt mit fünfundzwanzig Turnerinnen einen erfolgreichen Wettkampftag beenden

Unterkategorien